Die Sklavenrasse der Götter

Schockierende Enthüllungen über den Ursprung der Menschheit

Die archäologischen Entdeckungen der letzten 50 Jahre verändern unseren Blick auf die frühe Menschheitsgeschichte. Über 500.000 ausgegrabene sumerische Tontafeln geben uns einen faszinierenden und überraschenden Einblick in die Ursprünge unserer Zivilisation. Während die Mainstream-Wissenschaftler die Enthüllungen nicht wahrhaben wollen und den Gehalt der Dokumente schlichtweg ins Reich der Mythen und Märchen verbannen, haben unvoreingenommene Denker die brisante Bedeutung der Tafeln erkannt und entschlüsselt.

Die Sklavenrasse der Götter

Michael Tellinger nimmt Sie mit auf ein Abenteuer, das Sie im tiefsten Innern erschüttern wird. Er erklärt Ihnen die jüngsten Entzifferungen der sumerischen Tontafeln und bringt diese in einen aufschlussreichen Zusammenhang mit den Überlieferungen der Bibel und den heiligen Schriften anderer Kulturen. Die wegweisenden Publikationen von Zecharia Sitchin, der die größte Sammlung von sumerischen Tontafeln besitzt, finden in dem sorgsam recherchierten Buch Tellingers gebührende Erwähnung wie verblüffende Bestätigung.

Die Anunnaki, Astronauten vom Planeten Nibiru, siedelten im Süden Afrikas und erschufen den Menschen aus Teilen ihrer eigenen DNA. Damit entstand eine Sklavenrasse, die in den Goldminen der Anunnaki arbeiten musste. Dabei kontrollierten sie die physischen und mentalen Fähigkeiten der Menschen, indem sie große Teile der hoch entwickelten DNA deaktivierten – was erklärt, dass weniger als drei Prozent unserer DNA aktiv ist.

Tellinger identifiziert einen unentdeckten, weitläufigen Ruinenkomplex in Südafrika, zu dem Tausende von Bergwerken gehören, als die Stadt der von Enki angeführten Anunnaki. Er zeigt die Übereinstimmungen zwischen den Schlüsselmythologien der Weltreligionen und den Erzählungen der sumerischen Tontafeln, und er beschreibt detailliert die in den Texten geschilderten direkten physischen Interaktionen mit »Gott«, einschließlich der großen Flut – ein beständiges Thema der alten Mythen -, die die Bergwerksarbeiten der Anunnaki beendete.

Die Sklavenrasse der Götter

Tellinger öffnet uns die Augen über die wahre Natur und Geschichte des Menschen. Das große Puzzle der Menschheit nimmt Gestalt an, und wer sich dieser neuen Wahrheit öffnet, wird vieles, was ihm bisher unverständlich schien, in einem neuen, klaren Licht sehen.

Advertisements

Über deutschelobby

Eine Lobby für die Deutschen-Österreichischen-Südtiroler-Schweizer Kulturen und Lebensarten – Themen: Heimat, Deutsche Reich, Geschichte
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Sklavenrasse der Götter

  1. gunst01 schreibt:

    Leider hat uns schon Zecharia Sitchin ein Märchen aufgestischt. Er konnte weder Keilschrift lesen noch kannte er sich in orientalischen Sprachen aus. Er wob seine Vorstellungen von den Mythen zu einem abstrußen Märchen zusammen das Tellinger nun nach Südafrika verpflanzt hat. Dort ist die archäologische Landschaft noch jungfräulich und Sitchins Goldthese passt ja dort hin wie die Faust aufs Auge.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s